Seite wählen

PJYRITY

Beauty & Soul Supplements
Fehler bei der Einnahme von Vitaminen

Vitamine als Nahrungsergänzungsmittel: Diese 8 Fehler solltest du vermeiden

Nahrungsergänzungsmittel sind grundsätzlich für jeden geeignet, nur kannst du bei der Einnahme von Vitaminen auch durchaus Fehler machen.

Nahrungsergänzung gehört für viele Menschen zu einer gesunden Ernährung dazu. Viele nehmen die Präparate vorsorglich ein – andere wollen einen bestehenden Nährstoffmangel ausgleichen. Als Ernährungscoach sieht man häufig, dass die Einnahme von Vitaminen doch nicht so leicht ist, wie es zunächst klingt. Wenn du dir die Frage stellst, ob du bei der Einnahme von Vitaminen alles richtig machst und welche Fehler du vermeiden solltest, könnte dieser Artikel äußerst hilfreich sein.

Welche Fehler gibt es bei der Einnahme von Vitaminen?

Fehler Nr. 1: Du nimmst die Vitamine zur falschen Zeit ein

Die meisten Vitaminpräparate solltest du am besten gleich morgens einnehmen. Dies hat den Vorteil, dass du sie nicht vergisst und deinem Körper somit die wichtigsten Nährstoffe zur Verfügung stellst.

Pure purity pjyrity

Dies gilt insbesondere für die B-Vitamine sowie für Vitamin C, weil diese Nährstoffe die Energie steigern und somit anregend wirken können. Nimmst du diese Vitaminpräparate abends ein, könnten sie sich nachteilig auf deinen Schlaf auswirken.

Wusstest du, dass Vitamin D – das sogenannte Sonnenvitamin – eine ähnliche Wirkung besitzt? Es hebt den Serotoninspiegel (Glücks- und Wohlfühlhormon) an. Ein erhöhter Serotoninspiegel hemmt jedoch die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin, was wiederum zu Schlafproblemen führen kann.

Einzige Ausnahme ist Magnesium: Diesen Mineralstoff kannst du auch durchaus abends zu dir nehmen. Magnesium kann nämlich nicht nur zu einer normalen Muskelfunktion, sondern auch zu einem erholsamen Schlaf beitragen.

Übrigens: Sogenannte Probiotika kannst du ebenfalls direkt vor dem Zubettgehen einnehmen. Am besten nach der letzten Mahlzeit, wenn die Magensäure und die Verdauungsenzyme etwas abgeschwächt sind.

Fehler Nr. 2: Du nimmst Vitamine mit Zusatzstoffen ein

Ein Ernährungscoach rät gewöhnlich von Vitaminen ab, die zu viele Zusatzstoffe, wie zum Beispiel Bindemittel und Füllstoffe, enthalten. Diese können nämlich durchaus Nebenwirkungen haben. Aus diesem Grund solltest du von Vitaminpräparaten, die Unmengen von Zusatzstoffen enthalten, Abstand nehmen.

Hinter dem Zusatzstoff E 321 verbirgt sich zum Beispiel der Stoff Butylhydroxytoluol, der Allergien auslösen soll. Auch steht das kommerziell genutzte Fließmittel Magnesiumstearat in Verdacht, Allergien auszulösen.

Fehler Nr. 3: Du nimmst das Vitamin auf nüchternem Magen ein

Einer der größten Fehler ist, die Nährstoffe auf nüchternem Magen einzunehmen. Am besten nimmst du die Präparate in Kombination mit einer Mahlzeit zu dir, um den Magen nicht unnötig zu belasten.

Dies gilt vor allem für die fettlöslichen Vitaminpräparate A, D, E und K, die du stets in Verbindung mit Fett (beispielsweise mit Käse) supplementieren solltest. Dann kann die Magensäure auch zu einer besseren Aufnahme der Nährstoffe beitragen.

Fehler Nr. 4: Du kombinierst die Nährstoffe falsch

Viele Menschen nehmen Vitaminpräparate ein, ohne zu wissen, ob sie diese auch richtig kombinieren. Dabei kannst du die Nährstoffaufnahme um ein Vielfaches verbessern, wenn du die Nährstoffe richtig zusammenstellst.

Ein gutes Beispiel ist Eisen: Das Spurenelement sollte stets mit Vitamin C, beispielsweise mit Zitrusfrüchten, Petersilie oder Brokkoli, eingenommen werden, um die Resorption zu verbessern. Einige Vitaminpräparate kombinieren Vitamin C und Eisen bereits, um eine bestmögliche Aufnahme zu gewährleisten.

Fehler Nr. 5: Du achtest nicht auf Wechselwirkungen

Nimmst du regelmäßig Medikamente ein? Dann solltest du vor der Einnahme von Vitaminpräparaten unbedingt deinen Arzt um Rat fragen, ob es zu Wechselwirkungen kommen kann. In den meisten Fällen reicht es bereits aus, wenn du die Nahrungsergänzung zeitlich versetzt einnimmst. Nachfolgend zeigen wir dir ein paar Beispiele:

Zink kann die Wirksamkeit einiger Medikamente herabsetzen. Deshalb solltest du mit der Einnahme ungefähr zwei Stunden warten, wenn du gerade ein Medikament, zum Beispiel Antibiotika, eingenommen hast.

Folsäure kann die Wirksamkeit des Medikaments Methotrexat einschränken, das zum Beispiel zur Behandlung von Rheuma oder Leukämie eingesetzt wird.

Calcium kann die Wirkung von Verapamil (Calcium-Blocker) einschränken. Am besten setzt du dich mit deinem behandelnden Arzt in Verbindung, bevor du ein Calciumpräparat einnimmst.

Vitamin K solltest du nicht supplementieren, wenn du Blutverdünner einnimmst. Sprich die Einnahme auf jeden Fall mit deinem Arzt ab.

Antibiotika und Probiotika sind ebenfalls keine gute Kombination. Antibiotika können nämlich die Wirkung der Probiotika hemmen. Am besten nimmst du sie zeitverzögert (im Abstand von 2 Stunden) ein.

Fehler Nr. 6: Du nimmst ein synthetisches Vitamin ein

Viele Vitaminpräparate, die im Handel angeboten werden, sind synthetisch. Synthetische Nährstoffe haben jedoch einen Nachteil: Im Gegensatz zu natürlichen Vitaminen handelt es sich hierbei um isolierte Nährstoffe, die keine Co-Faktoren besitzen. Co-Faktoren sind jedoch wichtig, um das jeweilige Vitamin besser aufnehmen zu können.

Um synthetische Vitaminpräparate optimal resorbieren zu können, zapft der Körper die eigenen Vitaminvorräte an, was jedoch auf Dauer zu Mangelerscheinungen führen kann. Ein synthetisches Vitamin B1 ist zum Beispiel auf den Co-Faktor Phosphor angewiesen, der aus dem Blut gewonnen wird. Im Gegensatz dazu ist ein aus Pflanzen gewonnenes Vitamin B1 ganz natürlich an Phosphor gebunden, sodass es zu keinen Mangelerscheinungen kommen kann.

Anders als synthetische Vitaminpräparate bestehen natürliche Nahrungsergänzungsmittel aus einer wirkungsvollen Mischung aus verschiedenen Nährstoffen, die sich gegenseitig ergänzen und somit die Aufnahme und Wirkung einzelner Nährstoffe verbessern können.

Fehler Nr. 7: Du nimmst die Nährstoffe unregelmäßig ein

Eine regelmäßige und langfristige Einnahme von Vitaminen kann positive Effekte auf deinen Körper haben, weil du zu einer optimalen Nährstoffversorgung beiträgst.

Wenn du die Vitaminpräparate hingegen nur ab und an einnimmst, kann es zu Unregelmäßigkeiten im Nährstoffhaushalt kommen, die sich wiederum durch Mangelerscheinungen bemerkbar machen können. Wasserlösliche Vitaminpräparate (Vitamin C und B) musst du zum Beispiel täglich zuführen, weil der Körper die Nährstoffe nicht speichern kann.

Sobald du damit beginnst, deine Ernährung durch natürliche Vitaminpräparate zu ergänzen, kannst du einen wertvollen Beitrag für deine Gesundheit leisten. Beauty from within – wahre Schönheit kommt von innen – ist ein Motto, das viele Menschen in jedem Lebensalter leben.

Beauty from within bedeutet vor allem, frisch und energiegeladen auszusehen. Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, ergänzt durch eine besonders hochwertige und natürliche Nahrungsergänzung, kann zu einer gesunden Lebensweise und einem langen Leben beitragen.

Fehler Nr. 8: Du lebst nicht gesund

Die Einnahme von Vitaminpräparaten macht nur Sinn, wenn deine Ernährung stimmt. Sie sollte möglichst aus frischen, unbehandelten und biologischen Lebensmitteln bestehen. Darüber hinaus solltest du eine gesunde Lebensweise pflegen. Wer den ganzen Tag größtenteils im Sitzen verbringt, sich von Fast Food und Fertigprodukten ernährt und dazu kein Sport treibt, wird von Vitaminpräparaten keinen Nutzen haben.

Deshalb solltest du versuchen, in jedem Bereich deines Lebens positive Veränderungen herbeizuführen. Eine gesunde Lebensweise bedeutet nicht nur, sich gesund zu ernähren. Sie bedeutet auch, Sport zu treiben, sich viel an der frischen Luft zu bewegen und stressfrei zu leben. Yoga ist zum Beispiel eine wunderbare Möglichkeit, um den Geist und Körper zu entspannen und neue Kraft für den Alltag zu tanken.

Sobald du damit beginnst, den Alltag durch Yoga, Sport und eine gesunde Ernährung zu bereichern, wirst du dich gesünder und lebendiger fühlen. In Kombination mit natürlichen Vitaminpräparaten kannst du diesen Effekt verstärken, ganz nach dem Motto: Beauty from within.

yoha pjyritx fehler vitamin einnahme nahrungsergänzung

 

 

 

 

 

 

Natürlich und Vegan

Beauty from Inside:

 

Wir kombinieren nur beste Inhaltsstoffe studienbasiert zu kleinen Beauty-Helfern.

Unsere Kapseln nimmst Du entweder als Teil Deiner täglichen Beauty-Routine ein.

Oder zur befristeten intensiven Unterstützung als Kur für wenige Tage oder Wochen – zum Beispiel wenn Du wenig Schlaf bekommst oder gerade viel Stress hast. 

Sicher Dir 10€ auf Deinen Einkauf – meld Dich zum  Newsletter an: